Dienstag, 29. September 2020

Aktuelle Schutzmaßnahmen

#Mitverantwortung 

Mund-/Nasenschutz in den eigenen Reihen selber hergestellt und unseren Kameraden*innen zur Verfügung gestellt.

Diese Art Mund- /Nasenschutz hat den „Sinn“  sich gegenseitig im Einsatzdienst, z. B. auf der Fahrt vom Feuerwehrgerätehaus zur Einsatzstelle, wo wir doch teilw. auf engstem Raum im Feuerwehrfahrzeug zusammen sitzen, zu schützen.

IMG 20200328 WA0009

Also, wenn jemand selber unbemerkt erkrankt sein sollte, kann dieser mit dem Mund-/Nasenschutz anderen Personen gegebüber "etwas“ mehr Schutz bieten. 

Ganz wichtig:
"Dieser Mund-/Nasenschutz ist nicht geeignet um sich vor potenziell infektiösen Personen zu schützen."

Direkt an der Einsatzstelle:
"Hier gilt minimum eine FFP 2 Maske zum Eigenschutz und für die infektiöse Person minimum ein Einweg-OP-Mundschutz durch den Rettungsdienst."
IMG 20200328 WA0010
Weiterhin zählt:
"Abstand ist das beste Mittel."
Nur dieses ist im Einsatzdienst nicht immer und für jeden gegeben.


Eike Schucht 
Ortsrandmeister 

#stayhome #flatthecurve 

#DeineStadt #DeineHeimat #DeineFeuerwehr 
www.feuerwehr-hannmuenden.de

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Stadt Hann. Münden
Ortsfeuerwehr Hann. Münden
OrtsBM Eike Schucht

Kontakt

Besucher

Heute 36

Gestern 75

Woche 111

Monat 2587

Insgesamt 649287